Banner Logo Diözesanschulamt
 
 

Kirchlicher Kulturgüterschutz und neuer Vandalismus

Einladung zur Orientierungsveranstaltung
am Dienstag, den 6. Mai 2014, 10.00 bis 13.00 Uhr
im Festsaal des Bildungshauses St. Hippolyt in St. Pölten

 

In jüngster Zeit gab es nicht nur in Wien, sondern auch im Diözesangebiet von St. Pölten Aufsehen erregende Akte des Vandalismus gegen kirchliche Kulturgüter. Leider sind solche Akte kein Einzelfall.
Die Diözese St. Pölten reagiert und bietet in Kooperation mit dem Österreichischen Nationalkomitee Blue Shield, der Aktion "Halt! Gewalt!" des Landes Niederösterreich u.a. eine Orientierungsveranstaltung zum Thema „Kirchlicher Kulturgüterschutz und neuer Vandalismus“ am Dienstag, 6. Mai 2014, von 10.00 bis 13.00 Uhr, im Festsaal des Hip-Hauses in St. Pölten.


Der niederösterreichische Landespolizeidirektor Dr. Franz Prucher und der St. Pöltner Diözesankonservator Dr. Wolfgang Huber führen in die Situation ein. Betroffene Pfarrer, Gemeindevertreter u.a. kommen zu Wort, und kirchlich zuständige Fachleute reflektieren das Problem. Unter der Leitung von Univ.-Prof. Dr. Rotraud Perner diskutieren Wissenschaftler die Perspektiven der Psychologie und Sozi -
alwissenschaft, des Religionsbashing und der Gewaltprävention.


Die Veranstaltung ist die erste dieser Art und soll eine solide Basis für eine weitere nachhaltige Befassung mit dem Thema Vandalismus im kirchlichen Kontext ermöglichen. Die Zielgruppe der Veranstaltung sind Verantwortliche und Entscheidungsträger in Pfarren, Dekanaten, Gemeinden und Bezirkshauptmannschaften sowie die Medien.


Das detaillierte Programm zur Veranstaltung folgt.
Verantwortlich:
Doz. Dr. Friedrich Schipper
Referat für Kommunikation der Diözese St. Pölten
3100 St. Pölten, Klostergasse 15
Telefon: +43-2742-324-3392
Mobil: +43-699-11444823
E-Mail: f.schipper@kirche.at

 

Einladung zum Download