Banner Logo Diözesanschulamt
 
 

Elisabeth Huber zur Schulrätin ernannt

Im Rahmen einer Feierstunde im Reichenauerhof überreichten der zuständige Fachinspektor für den katholischen Religionsunterricht, HR Mag. Ernst Merkinger, und der Direktor der Landessonderschule Reichenauerhof, OSR Manfred Schwarzschachner am 26. 9. 2018 an Frau ROL Elisabeth Huber das Ernennungsdekret zur Führung des Berufstitels Schulrätin, der ihr aufgrund ihrer überdurchschnittlichen Beurteilung vom Bundespräsidenten verliehen wurde. Dir. Schwarzschachner schilderte in sehr persönlichen Worten das Wirken von Frau SRin Elisabeth Huber in seinem Team am Reichenauerhof und wies auf die besondere Wertschätzung der Geehrten bei Schülern/innen und Kollegen/innen hin. FI Merkinger strich in seiner Laudatio die langjährige Tätigkeit in verschiedenen Bereichen des Religionsunterrichtes (Reichenauerhof, Ertl, Amstetten, St. Valentin, Waidhofen, Leitung des Arbeitskreises der Pflichtschulen, Mitarbeit in der diözesanen Berufsgemeinschaft der Religionslehrer/innen der Diözese St. Pölten) hervor, lobte ihr vielfältiges Engagement auch über den Unterricht hinaus in der Hinführung zu den Sakramenten, in der Gestaltung der Schulgottesdienste und in der vorbildlichen Begleitung der Schüler/innen bei der Mitfeier des Kirchenjahres. Besonders erwähnte er die positive Lebenseinstellung und den Humor der neuen Frau Schulrätin, die von ihr sehr gepflegte Kollegialität unter den Religionslehrern/innen sowie die Vorbildwirkung durch die intensive Mitarbeit am Pfarrleben. Dechant KR Mag. Herbert Döller gratulierte zur verdienten Ehrung und dankte seiner Pfarrhaushälterin für den großen Einsatz auch in der Mitgestaltung des Pfarrlebens, das von der Sternsingeraktion bis zur Leitung des Katholischen Bildungswerkes und zur Mitarbeit im Pfarrgemeinderat und bei vielen anderen Tätigkeiten reicht.
Im Anschluss an die Feier lud die neue „Frau Schulrat“ ihre Gäste zu einem Mittagessen in das Gasthaus Hehenberger ein.