Banner Logo Diözesanschulamt
 
 

Tag des Judentums 2021

von Dr. Marijan Orsolic 

Seit dem Jahr 2000 begehen die Kirchen in Österreich jedes Jahr den Tag des Judentums. Im Jahr 2021 fällt dieser Tag auf den kommenden Sonntag, 17.01.2021.

 

Einen Tag vor der Gebetswoche für die Einheit der Christen (18.-25.01.2021) mögen sich die Christinnen und Christen gemeinsam auf ihre jüdische Wurzel besinnen. (Nicht nur) am Tag des Judentums sollen wir uns ins Bewusstsein rufen, dass das Christentum von seinem Selbstverständnis her wesentlich mit dem Judentum verbunden ist: Jesus und seine Mutter Maria, die Apostel und die ersten gläubigen Christen waren alle jüdisch.

 

Der Tag des Judentums ist auch ein Besinnungstag der Christinnen und Christen: Es hat in der Geschichte zu viel Ablehnung und Verachtung gegenüber den Juden gegeben. Das widerspricht dem christlichen Glauben; die Christinnen und Christen können von ihrem Wesen her keine Antisemiten sein, weil das Christentum jüdische Wurzeln hat. Der Tag des Judentums lädt uns alle ein, an jüdischen Menschen und ihrem Glauben begangenen Unrechts in der Geschichte zu gedenken.

 

Der Tag des Judentums sollte auch den jüdisch-christlichen Dialog fördern und vertiefen. Der christlich-jüdische Dialog ist wesentlich für die Identität und für das Selbstverständnis der Christinnen und Christen. Aufgrund der gemeinsamen Herkunft von Judentum und Christentum ergeben sich vielfältige Gemeinsamkeiten, die im christlich-jüdischen Dialog ausgelotet und für eine gelungene Zusammenarbeit fruchtbar gemacht werden sollen.

 

Der „Koordinierungsausschuss für christlich-jüdische Zusammenarbeit“ hat heuer verschiedene Hilfestellungen für die Begehung des Tags des Judentums vorbereitet; diese sind auf der Homepage des Koordinierungsausschusses zu finden.

 

Ich möchte hier auch auf das spannende Jugenddialogprojekt „Likrat“ hinweisen: Bei diesem Projekt werden jüdische Jugendliche in Schulklassen eingeladen, um sich und das Judentum vorzustellen. Das Projekt wird auch in der Diözese St. Pölten im Rahmen eines Online-Abends am 14. Jänner 2021 um 19h vorgestellt (ONLINE Abend zum Tag des Judentums: Das Jugenddialogprojekt Likrat: Bildungshaus St. Hippolyt St. Pölten (hiphaus.at). Mehr Infos über das Projekt auf der Homepage vom Likrat.

 

Dazu haben wir noch Unterrichtsmaterialien zum Thema Judentum / Tag des Judentums vorbereitet, die sich leicht im Unterricht umsetzen lassen und die auf die Homepage des Schulamts gestellt werden. (Danke an Maria Schwingenschlögl für die tolle Vorbereitung!)

 

Ich möchte noch besonders auf den „Themenkoffer Judentum“ hinweisen, der im Behelfsdienst der DSP ausgeborgt und im Unterricht verwendet werden kann. Inhalt des Themenkoffers: Tora-Rollen, Mesusa, Davidstern, Sederteller, Tablett mit zwei Schabbatleuchter, Kippa, Chanukkaleuchter, Mazzen, Menora, Talit, Kiddusch Bescher, Schofar, Biblia Hebraica und noch einige Bücher („Die Festtagspeisen zu Pessach“; „Die Pessach-Haggadah“; „Jüdisches Gebetbuch für Pessach, Schawuot, Sukkot“).

 

Für Fragen und weitere Unterstützung stehe ich sehr gerne zur Verfügung!

 

Mit freundlichen Grüßen,

Dr. Marijan Orsolic